.........Kontakt/Vita.....................................................................................................Sonja Hellmann.........



LichtschachT - art investigation

healing with arts - art integration


Sonja Hellmann


email: info@sonjahellmann.de

mobil: 0179-7776208

www.sonjahellmann.de

LichtschachT - art investigation bei Facebook


2015 Eröffnung des temporären Studios LichtschachT

2014 Känguru - Familienmagazin KölnBonn

2013 "halloMa" ceative education for BiS Bonn international School

2012 Kunstverein anT!FORm

2010 4wöchiges Arbeitsstipendium der SoAk Alfter

2005/06 Dozentin der SommerAkademie Alfter

2004 Budapest-Stipendium der Stadt Bonn

2003-2008 Dozentin der Jugendkunstschule im arte fact,

Werkstatt für Kunst e.V.

2003 Lehrtätigkeit Fach Kunst Waldorfschule Soest

2002 Gründung der Künstlergruppe „LICHTSCHACHT“, mit dem Ziel der Kooperation von bildender und darstellender Kunst

seit 2002 als freie Künstlerin tätig

2002 Diplom Malerei & Kunsttherapie / Alanus University of arts and social sciences

DipLom titel: "Maschine&Mensch" und " Mensch&Maschine oder die Aufgabe des Denkens"



seit 1996 Kunstbewegen in Schulen, Kliniken und sozialpäd.Einrichtungen



EINZELAUSSTELLUNGEN

2015 "Tribal Dance Celtic" Jufa Leibnitz, Austria

2015 "Wesentliches bleibt", 35Blumen, Krefeld

2015 "Tribal Tibet" Caffe Cultura, Bonn

2015 "archetype painTings for GodSex&theBody", Köln

2014 "Tribal Dance Tibet" Jufa Leibnitz, Austria

2014 „Bildernest“ im Stadtnest, Bonn (Dauerausstellung)

2014 "TRIBAL-DANCE-PAINTINGS" Brotfabrik, Bonn

2013 "Tribal Dance Africa" Weißenbach an der Triesting/Wien, Austria

2013 "for the pleasure of it" Engelshof, Köln

2012 "Tribal Dance native america" Weißenbach an der Triesting/Wien, Austria

2011 "LichtSuche" Cafe Cultura, Bonn

2010 "..." Praxis Dommers/Pfeiffer, Bonn

2010 "paint your prayers" Brotfabrik Bonn

2008 "Wesenliches bleibt - Bilder wie im Tanz entstanden"

Galerie Le Charreau Bonn-Beuel

2005 ''Zucker beim Zahnarzt” Zahnärztliche

Gemeinschaftspraxis Schenten und Sommerburger, Köln

2004 “sweet things – paintings with sugar“ Budapest

Galeria Klauzal ter, Budapest

2004 „Lichtschacht“ in Kooperation mit der Biennale

Kulturförderverein Nordstadt e.V. Kult 41, Bonn



GEMEINSCHAFTSAUSTELLUNGEN

2016 "Tribal Dance- Gathering of the tribes" Jufa Leibnitz, Austria

2015 "Hexenkessel" LaVictoria, Bonn

2014 „die Tafelrunde.Mirrors“ offenes Atelier, Alfter

2014 "Take a walk on the wilde side", 35 Blumen, Krefeld

2012 "ENDSTATION" Sk Josefs letzter Sommer, Königswinterendstation.wildscreen.de/ko...

2010 im Rahmen des AtelierStipendium der SoaK Alfter

2008 "aufgesperrt" Produzentengalerie Victoria b, Bonn

2008 "open Space" Galerie Supportyourlocalartist, Bonn

2008 "Codex MEGS" Petersberg, Bonn

2004 „Aufgesperrt“ arte fact, Werkstatt für Kunst e.V., Bonn

2004 „kistenweise Kunst“ Stadthaus, Bonn

2004 „Bonner Kulturnacht“ Tapetenfabrik, Bonn

2002 Universität im Schloß, Mannheim

2002 Kultur-Fabrik Huppertsberg, Wuppertal

2001 Schloß, Alfter

2000 Anwaltskanzlei / Sozietät, Bad Goedesberg

1999 Casa Adula, Dangio / Tessin ( Schweiz )

1999 Firmenzentrale „ Der Teeladen“, Meckenheim

1998-2000 Johannishof, Alfter



WERKE IN ÖFFENTLICHEN SAMMLUNGEN

Budapest, contemporary art collection of city Budapest



BÜHNE / PROJEKTE/PERFORMANCE

2016 "Im Namen der Wellen"

2016 "Drachenbeute" Königssommer/ perFORM, Performance in Königswinter

2015 "BRANDHERZ-ZEIT-GEIST", Frauenmuseum, Bonn

2015 "BRANDHERZROMANTIK", butoheske Präsenzperfromance, KunstTage RheinErft, Abteil Brauweiler, Pulheim

2015 " ohne Titel" Künstlerin-vor-Ort, Sommerakademie Alfter

2014 BRANDHERZ soloPerformance für Ausstellung Brandherd, Galerie im Kult41, Bonn

2014 Königssommer/ perFORM, Performance in Königswinter

2014 „walking and falling“ zur Eröffnung der Ausstellung „Take a walk on the wilde side“, 35 Bumen, Krefeld

2014 "Butoh in the Box - was für ein seltener Vogel" at Kurzfilmfestival, 35 Blumen, Krefeld

2013 aktion2T - gewaltige Bilder "Klang vor dem ersten Blick" Brückentürme, Erpel aktion2t.de/underconstructi...

2013 "walking the dragon" Königssommer, Königswinter www.koenigssommer.de/perform/

2013 "unsere Natur in der Natur tanzen" Kunst-ohne-Strom, Dransdorf www.sommer.brotfabrik-theater.de/?...

2012 "the here and after" - music&movement mit Michi Hendricks antiFORM www.facebook.com/media/set/...

2012 perForm : preSence, (irgendwas mit Drachen) antiFORM galerie.1,Königswinter

2012 Performancereihe VISITE Part1-5 (mit Julia Pesch, Sue Schlotte, FlorianStadler), Endstation Königswinter endstation.wildscreen.de/wp...

2012 "butoh in the box" 7min Video für Rauminstallation, Endstation Königswinter

2011 Butoh-Solo im Split (Film)

seit 2010 Raum-Installationen/Kraftplätze/Altäre für 5RhythmenWorkshops

2010 "ZAK" Tanzperformance in Rauminstallation (Film)


2008 Performance "We are all King Kong" Frauenmuseum, Bonn

2008 "tanztimBonnerLoch", Projekt open Space, Bonn

- Katalog : Open Space

Interdisziplinäres Kunstprojekt / Öffentlicher Raum / Bonn

2008 "factory reloadet" Performance zum Welttag des Tanzes, Brotfabrik Bonn

2006 ''Wo bist du, toter Soldat?'' inerdisziplinäres Jugendprojekt, Schauspielregie , Brotfabrik Bonn

2005 „die Nachtigall“ Lesemarathon plus Musik Käpt`n Book, Brotfabrik, Bonn

2005 tib-Club, Jugendclub Theater im Ballsaal, Bonn

2004/05 JungeBühneBonn, „Kontaktbar“ Theaterwerkstatt der Brotfabrik, Bonn

2004 Theater „Die Verschwörung des Fiesco zu Genua“ von F. Schiller, Festung Ehrenbreitstein, Koblenz

2003 Hörspielproduktion „Die Schwarze Flasche“ von Eduard von Keyserling

2001 Gruppe LICHTSCHACHT&WG: Beltane-Projekt

2001 „Sabeth“ von Günter Eich Johannishof, Alfter

1999 Theater „Die ehrbare Dirne“ von J.P. Sartre

1999 Theater „Elisaveta Bam“ von Daniel Charms, Brotfabrik Bonn



auch unterrICHtet in:

klassischem Tanz, Schauspiel, Stimme, Sprachgestaltung, Chekovtraining und Rollenstudium, modernDance, ContactImprovisation, 5Rhythmen® nach G. Roth,



stetig AUF DER SUCHE nach:


_______Ausstellungsmöglichkeiten

_______Arbeitsräumen für Installation und Performance

_______Aufrtagsarbeiten (Malerei,Performance,Lehrtätigkeit)

_______Kontakten, Austausch gemeinsameArbeit,


_______Kunstförderern....